Archiv der Kategorie » Spaß «

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Einer der Podcasts die ich höre ist das WDR Zeitzeichen. Die Ausgabe vom 24.10. hat daran erinnert dass am 24.10.2004 der Deutsche Sprachrat das schönste deutsche Wort gekürt hat. Zur Erinnerung: es war ‘Habseligkeiten’. Im Vergleich zu einigen anderen Worten in dem Beitrag ist das aber ziemlich farblos, wie ich finde…

Es war die Rede von einem Philipp von Zesen. Der hat sich schon im siebzehnten Jahrhundert Sorgen um die Reinheit der Sprache gemacht — und gehandelt: er hat direkt einige Vorschläge gemacht. Viele davon haben tatsächlich den Weg in den Alltag gefunden. Abstand statt Distanz, Augenblick statt Moment, Bücherei statt Bibliothek, Leidenschaft statt Passion, Rechtschreibung statt Orthographie oder Weltall statt Universum. Wikipedia weiß mehr.

In dem Artikel stehen aber auch einige seiner Vorschläge die es nicht geschafft haben, und das ist das eigentliche Gold: aus irgendwelchen Gründen ist Blitzfeuererregung kein Synonym für Elektrizität geworden. Mumien werden immer noch nicht Dörrleichen genannt, unter Jungfernzwinger gibt einem die Phantasie eine Menge Futter — bis man herausfindet dass es um ein Kloster geht. :-D

Der Botaniker würde sich als Krautbeschreiber sicher diffamiert fühlen, aber mein absoluter Favorit aus der Liste ist der Meuchelpuffer. Sie macht puff, und sie meuchelt. Die Pistole. Ob sich das durchsetzt wenn ich diese Worte ab sofort in meinen aktiven Wortschatz aufnehme…? :-)

Kategorie: Buzzwords, Sonstiges, Spaß  | Tags: , ,  | Ein Kommentar
Freitag, 25. April 2014

Meine Disco-Zeit hat sich deutlich nach 1979 abgespielt… haben unsere Altvorderen wirklich so geredet?!? :-)

Donnerstag, 24. April 2014

Schön zu sehen dass unsere Volksvertreter Spaß haben. Einerseits. Andererseits: dafür werden die bezahlt? :-D

Freitag, 11. April 2014

Falls Ihr mal ein /24 übrig haben solltet und dringend wen beschimpfen müsst:

for d in {0..255}; do dig +short -x 202.78.246.${d}; done

… und mir sagen manche Leute ich hätte zu viel Zeit… :-D

Sonntag, 30. März 2014

Ich musste breit grinsen als ich diesen Text sah:

“I am a Unix Creationist. I believe the world was created on January 1, 1970 and as prophesized, will end on January 19, 2038″

Noch breiter wurde das Grinsen in den Kommentaren. Interessant dass die am lautesten schreien die am wenigsten verstehen was gesagt wurde. :-D

Kategorie: Geek, Internet, Spaß  | Tags: , ,  | Sag was dazu
Donnerstag, 27. März 2014
Uptime of the beast

Uptime of the beast

Kategorie: Geek, Spaß  | Tags:  | Ein Kommentar
Dienstag, 18. Februar 2014

Der Text ist älter, war mir aber neu: 8 Wege, einen Grafikdesigner in den Irrsinn zu treiben. Seit einiger Zeit habe ich öfter mal mit Mediengestaltern zu tun, mal sehen was sich davon weiterverwenden lässt… :twisted:

Kategorie: Internet, Links, Spaß  | Tags: , , ,  | Sag was dazu
Montag, 06. Januar 2014

Bei der Arbeit mit einem Softwarepaket fiel die Bemerkung dass man den ganzen Mist wegwerfen und neu entwickeln sollte. Mir fiel dazu ein dass es ein Tool gibt mit dem die Entwicklungskosten für Softwareprojekte abgeschätzt werden kann: ohloh.net berücksichtigt dazu im wesentlichen die Anzahl der Quellcodezeilen, das darunterliegende COCOMO-Modell, das zwar nicht völlig aus der Luft gegriffen ist, effektiv aber wohl auch nicht viel mehr bringt als eine Glaskugel.

Trotzdem: die Zahlen die dabei rausfallen sind schon beeindruckend. Selbst wenn man nur die Anzahl der Codezeilen ansieht, nicht die daraus folgenden Kosten (die mit $55k pro Personenjahr angesetzt werden):

Projekt Codebase Size Estimated Effort Estimated Cost
Apache HTTP Server 2.268.153 Zeilen 645 Personenjahre 35.476.462 Dollar
Apache OpenOffice 23.105.092 Zeilen 7361 Personenjahre 404.853.843 Dollar
Gimp 728.523 Zeilen 201 Personenjahre 11.034.951 Dollar
GNU Compiler Collection 6.435.383 Zeilen 1956 Personenjahre 107.585.880 Dollar
Linux Kernel 16.411.777 Zeilen 5321 Personenjahre 292.631.874 Dollar
MySQL 12.566.154 Zeilen 4009 Personenjahre 220.473.614 Dollar
Nagios 240.833 Zeilen 61 Personenjahre 3.334.334 Dollar
Perl 5.422.092 Zeilen 1664 Personenjahre 91.502.061 Dollar
PHP 2.281.573 Zeilen 653 Personenjahre 35.901.501 Dollar
Python Programming Language 908.412 Zeilen 251 Personenjahre 13.822.126 Dollar
Samba 1.554.832 Zeilen 442 Personenjahre 24.330.106 Dollar
Zabbix 279.878 Zeilen 73 Personenjahre 4.036.481 Dollar

Wie gesagt: alles nur Glaskugel, und sicher gibt es tausend Unwägbarkeiten wie autogenerierten Code, oder unterschiedliche Kosten für unterschiedlich qualifizierte Programmierer.

Für 300 Millionen Dollar würde ich persönlich aber durchaus anfangen einen Kernel zu schreiben… selbst wenn ich damit rechne bis zur Rente noch 30 Jahre hacken zu müssen, müsste der rechnerisch bis dahin ja nur 0,56% der Funktionalität bringen ((1 / 5321) * 30 * 100 = approx. 0.5638038)… wenn ich mir die richtigen 0,56% raussuche passt das schon… :-)

Freitag, 03. Januar 2014

In einem Newsletter ansonsten — wie immer — etwas merkwürdigen Inhalts von Farin Urlaub las ich gerade folgende Formulierung:

Ich muss bei diesen Worten gleich an das Buch der Bücher denken (1. Thess 5,2) — was könnte schöner sein, als es sich am knisternden Feuer mit den Briefen eines Paulus gemütlich zu machen?

Ich muss zugeben dass ich weder weiß an wen der Paulus geschrieben hat, noch was er inhaltlich dargeboten hat. Aber der Satz ist nett formuliert. :-D

Dienstag, 24. Dezember 2013

Zu nerdig?

Zu nerdig?

Tochter #1 hat eine alternative Verwendung für die Schlüsselanhänger gefunden die ich letztens geschenkt bekommen habe. :-D

Was den Text angeht: da habe ich mich mal billig aufs Internet verlassen. Korrekturen nehme ich gerne in den Kommentaren an.

Kategorie: Geek, Spaß  | Tags: , ,  | Sag was dazu
Montag, 16. Dezember 2013

Rot ist eine Signalfarbe? Mag sein, aber den eigentlichen Grund kennt Wolfram|Alpha. :-D

Kategorie: Geek, Internet, Links, Spaß  | Tags: , , ,  | Sag was dazu
Freitag, 06. Dezember 2013

Vor einer Weile habe ich auf Twitter einen netten Alias für die Shell gesehen:

alias doch='sudo $(history -p !-1)'

Das Ding geht nicht in der zsh, da das history-Kommando — anders als in der bash — hier kein p-Flag hat. Ist aber auch zweitrangig. Wenn man sein letztes Kommando doch mal mit Nachdruck (und root-Rechten) ausführen möchte geht auch ein beherztes:

sudo !!

An dieser Stelle nochmal ein Zitat zum Thema:

‘Multiple exclamation marks,’ he went on, shaking his head, ‘are a sure sign of a diseased mind.’
(Terry Pratchett in “Eric”)

Ich glaube auch Herr Pratchett würde die Anwendung mit sudo als Ausnahme durchgehen lassen, oder? :-)

Kategorie: Geek, Software, Spaß  | Tags: , , , ,  | Sag was dazu
Mittwoch, 04. Dezember 2013

Wie jeder weiß ist die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest: 42. Überprüfen kann man das zum Beispiel mit Google oder mit WolframAlpha.

Neu war mir folgendes:

Chemische Stoffe werden nicht nur mit Struktur- und Summenformeln beschrieben, sie erhalten auch eine eindeutige CAS-Nummer. So auch Ethanol, trivial auch als Alkohol bekannt. Die CAS-Nummer für Ethanol lautet 64-17-5.

Und wenn man das mal ausrechnet ist 64 – 17 – 5 = 42! :-)

Also ist unstrittig: Alkohol ist die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest! :-D

Kategorie: Geek, Spaß  | Tags: , , , ,  | Ein Kommentar
Samstag, 28. September 2013

Man hört manchmal von Leuten in sozialen Netzen dass sie aufpassen was sie da von sich preisgeben. Löblich. Sie sind trotzdem — auch mit ganz banalen Informationen — sehr leicht zu identifizieren. Wie das geht zeigt auf unterhaltsame Weise der Akinator: man denkt an eine reale oder fiktive Person in der Öffentlichkeit. Nach ein paar unverfänglichen Fragen zeigt einem das Ding erstaunlich genau an wen man gedacht hat. Nettes Spielzeug!

Kategorie: Internet, Links, Spaß  | Tags: , , ,  | Sag was dazu
Dienstag, 27. August 2013

Letzte Tage hatte ich ja schon auf Regex Crossword hingewiesen. Wer eher in der Erdkunde zu Hause ist als in der Informatik findet vielleicht Spaß an GeoGuessr. Bei dem Spiel findet man sich per Google StreetView irgendwo auf dem Planeten wieder und muss anhand einer Weltkarte raten wo er ist. Je näher man rät desto mehr Punkte gibt es. Coole Idee, und nett umgesetzt.

Donnerstag, 18. Juli 2013

SaaS, PaaS, IaaS, HPCaaS, DICaaS und sogar HuaaS. Alles gibt es ‘as a Service‘, Heutzutage. Was noch fehlte: FOaaS. Sehr schön. Modern, RESTful, skalierbar… absolut Buzzword-Compliant. :-D

Kategorie: Geek, Internet, Links, Spaß  | Tags: , , ,  | Ein Kommentar
Mittwoch, 12. Juni 2013

Nein, dafür nicht. Andre Geim hat 2010 den Nobelpreis für Physik bekommen weil er das Graphen entdeckt und erforscht hat. Unterdessen ist der Russlanddeutsche mit Niederländischer und Britischer Staatsangehörigkeit geadelt worden (Sir Andre Geim — soviel Zeit muss sein).

Ein hochgeachteter Mann also, den ich gerne zitiere:

I like to have fun in my life, OK, so sometimes I say there are few pleasures in our life, and three of them we know – good food, wine, and women or men, depending on your position in this world. But people forget about the fourth pleasure, it is pissing off your colleagues, and I had a lot of this due to Ig Nobel prize. Annoying your colleagues is one of the pleasures I would never give up.

Er ist der einzige Wissenschaftler dem nicht nur der allgemein bekannte Nobelpreis verliehen wurde, sondern auch der Ig-Nobelpreis (Wikipedia: Der Ig-Nobelpreis (englisch-/französischsprachiges Wortspiel: ignoble – unwürdig, schmachvoll, schändlich), gelegentlich als Anti-Nobelpreis bezeichnet, ist eine satirische Auszeichnung, um wissenschaftliche Leistungen zu ehren die “Menschen zuerst zum Lachen, dann zum Nachdenken bringen”).

Das Zitat habe ich in einer Folge von Quarks & Co. gehört (Unkaputtbar – Die Magie neuer Materialien), und der Mann war mir auf Anhieb sympathisch. :-)

Kategorie: Geek, Sonstiges, Spaß  | Tags: , ,  | Sag was dazu
Freitag, 22. März 2013

Offenbar hat sich 1992 das Buch ‘Grundlagen der Polizeipsychologie’ (würde ich mir gerne mal ansehen, schon allein um herauszufinden wie Hacker, Cracker und Crasher definiert werden) die Mühe gemacht, den Nerd zu beschreiben:

Nerds sind ebenfalls männlich. Sie sind allerdings deutlich älter, meist über 20 Jahre alt. Sie präsentieren sich als introvertierte Datenmenschen, die außer der Informatik keine Interessen haben. Sie sind oft sozial isoliert und zeigen beinahe autistische Züge. Daneben sind Idealismus und Narzissmus typisch für sie. Ihre Motive sind ähnlich denen der jugendlichen Hacker. Sie wollen Schwachstellen aufzeigen. Wichtigstes Ziel ist dabei allerdings die Selbstbestätigung, weniger die Wirkung auf andere. Sie unterscheiden sich auch in typischen Merkmalen von Crackern und Crashern. Nerds weisen oft eine geringe Frustrationstoleranz auf und haben einen unsystematischen, wenig effektiven Arbeitsstil. Dafür sind sie oft ausgeprägt abergläubisch. Viele glauben, dass Computer schon bald dem Menschen überlegen sein wird (vgl. Noller, 1992).

Sheldon? Bist Du’s? :-D

Kategorie: Geek, Spaß  | Tags: , ,  | Sag was dazu
Freitag, 01. März 2013

Als friedliebender Mensch habe ich immer schon gerne Bomberman gespielt. Insbesondere im Multiplayer-Modus macht das echt Spass. Wer von Multiplayer nicht zu viel bekommen kann spielt hier gegen bis zu 1.000 Gegner gleichzeitig. :-D

Kategorie: Internet, Links, Spaß  | Tags: , ,  | Sag was dazu
Dienstag, 16. Oktober 2012
QR-Code

QR-Code

Kategorie: Geek, Spaß  | Tags: , ,  | 3 Kommentare